= News =

21 Stunden

IG Kölner Gastro

Eine Information für alle Gastronomien die es im kommenden Frühjahr noch gibt: Die Stadt Köln verzichtet auch im Jahr 2021 auf die Erhebung von Sondernutzungsgebühren für den Außenbereich. Ändert gerade leider nichts an einer traurigen und hilflosen Gesamtsituation, dennoch wären wir im Moment wesentlich lieber nur auf die Stadt Köln angewiesen, als auf Land und Bund😢. ... Zeige mehrZeige weniger

Auf Facebook anzeigen

Wir erleben es jetzt tagtäglich. Gäste sagen Tische ab, weil sie sich lieber zuhause treffen. Hier beißt sich die Katze nicht nur in den Schwanz, sondern die Probleme werden sich massiv vergrößern. Die Gastronomie kümmert sich um die Gäste und setzt Hygienekonzepte meist erstklassig um. Zuhause stehen die Leute, machen Musik, singen und das Virus hat wesentlich mehr Chancen sich zu übertragen. Auch die Räume sind meist kleiner und es macht Niemand irgendwann eine letzte Runde.
Der gewünschte Effekt also, wenn wir um 23 Uhr die Läden dicht machen müssen, wird nicht eintreffen. Im Gegenteil - die Lage wird sich verschlimmern.
Unser Appell an die politischen Entscheidungsträger: Lasst uns öffnen, lasst uns arbeiten, lasst uns die Menschen kontrolliert bewirten. Es wird uns am Ende allen helfen.

#wirsindteilderlösungnichtdasproblem
... Zeige mehrZeige weniger

Auf Facebook anzeigen

Update: Heute dürfen alle noch bis 01 Uhr geöffnet haben. Danke DEHOGA Nordrhein e.V. für Info und Absprache.

Per Verordnung gilt in Hot Spots in ganz NRW mit einer Inzidenz ab 50 ab sofort:

-Private Feiern bis maximal 10 Personen

-Kontakte auf 5 Personen beschränkt. NRW bleibt bei der strengeren Regel. Gilt auch für Restaurants, Bars und Kneipen.

-Sperrstunde ab 23 Uhr. Gastronomien müssen schließen. Letzte Runde dementsprechend vorher. Ebenso ist der Verkauf von Alkohol an Tankstellen oder Geschäften untersagt.

-Bei Veranstaltungen maximal 100 Personen. Durch eingereichte Hygienekonzepte kann die Kommune auf 250 erhöhen.

Wir müssen unseren stufenweisen Lockdown erstmal verarbeiten und wünschen euch Allen viel Kraft am Wochenende.
... Zeige mehrZeige weniger

Auf Facebook anzeigen

Wir sind eure Wirte, nicht der Wirt!

Liebe Gäste,

wir haben in den letzten Monaten viel Zeit und unsere letzten Reserven investiert, um aus unseren Kneipen, Restaurants und Bars einen sicheren Ort in Zeiten der Pandemie zu schaffen. Wir glauben es ist wichtig im Kontakt zu bleiben. Wir brauchen Orte an denen wir uns begegnen können und sind weiterhin für euch da - auch wenn dies in vielen Fällen wirtschaftlich keinen Sinn macht. Wir sind leidenschaftliche Gastgeber und können nicht aus unserer Haut. Da stehen wir nun im Herbst 2020 mit dem Rücken zur Wand, kaum eine Aussicht auf bessere Zeiten in diesem Winter und ja, es wird viele von uns erwischen, die die Pandemie ökonomisch nicht überleben werden. Wir verstehen die Politik an vielen Stellen nicht mehr, die euch, unseren Gästen suggeriert, dass die Gastros nur noch mit Sperrstunden und anderen restriktiven Maßnahmen zu lenken sind. Wir, die ein Hygienekonzept entwickelt, Mitarbeiter geschult, Umbauten getätigt und große Verluste hingenommen haben, sollen nun also unsere Betriebe schließen, um unsere Gäste nach der Sperrstunde zu privaten Feiern veranlassen. Wir sind nicht der Wirt, für das aktuelle Infektionsgeschehen, die Gastronomie ist laut RKI gerade einmal für 0,5 % der Neuinfektionen verantwortlich. Wir sind vielmehr sichere Orte des sozialen Lebens und garantieren dies auch trotz aller Restriktionen, die uns aktuell auferlegt werden für die Zukunft.

Hört nicht auf in eurer Lieblingsrestaurant zu gehen, trinkt euer Kölsch weiterhin bei uns in der Kneipe - hört nicht auf unsere Gäste zu sein - wir brauchen euch als Gastgeber!

Wir sind Teil der Lösung, nicht das Problem!

✌️🥳👋🍷🍻🍽😘‼️
... Zeige mehrZeige weniger

Auf Facebook anzeigen
 

= Jetzt frischgebackenes Mitglied werden =

Die Gastronomie ist der drittgrößte Arbeitgeber in der Stadt Köln. Dennoch haben wir kaum eine Lobby und in vielen Situationen werden wir von Behörden, Institutionen und politischen Regelungen eher nicht für voll genommen. Diesen Zustand möchten wir gerne beenden und uns beginnen zu vernetzen.

Wir möchten alle 3000 gastronomischen Betriebe in Köln dazu aufrufen mitzumachen und dabei zu sein.

 

IG Kölner Gastro e.V.

Alteburger Straße 15a
50678 Köln

WhatsApp: 0163-0014931
Mail: info@gastronomen.koeln